Handwerksbetriebe
  • de
  • en
  • cs

Handwerksbetriebe

Was Mühlviertler Hände schaffen

Oft sind es Produkte, die eine Region erst richtig unverwechselbar machen. Das Piemont hat seine Kirschen, die Champagne den Schaummwein, Schottland seine Dudelsäcke. Und das Mühlviertel?

Es hat hervorragendes Bier! Es hat hochwertigste Leinenwebereien. Es hat urtypisches Leinöl. Es hat Mühlviertler Granit. Und hier einige Betriebe, die zum Mühlvietel gehören, wie das A zum O.


Stiftbrauerei Schlägl

Weltbekannt ist es, das Bier vom Stift Schlägl. Und den Sagen nach, ist der Ursprung des "Fastenbieres", das seinerzeit dem Papst kredenzt wurde, in Schlägl. Heute wird mit modernster Kellertechnik Bier gebraut. Die Führung durch die Brauerei und den "Bierpavillon" ist jedenfalls ein Abenteuer!


Weberei Kitzmüller, Guglwald

Handgefertigte Textilien, natürliche Materialien, jahrhunderte alte Muster, und immer neue Kreationen. Das ist es, was die Eigentümer des Meisterstraßen-Betriebes Kitzmüller im Innersten bewegt. Und das spürt man!


Ölmühle Haslach

Der volle Geschmack sowie die wohltuende und sogar heilende Wirkung des Mühlviertler Leinöls sind zwischen Böhmerwald und Donau seit dem Hochmittelalter bekannt. Heute kann man diesen positiven Effekt sogar nachweisen, denn das Leinöl ist das einzige pflanzliche Öl, das bis zu 60 % aus Omega-3-Fettsäuren besteht!


Lebzeltarium, Lebzelterei Kastner

Über 450 Jahre lässt sich die Lebzelterwerkstatt in Bad Leonfelden nun schon zurückverfolgen. Im 17. Jahrhundert widmete man sich zwischenzeitlich auch der Wachszieherei. Der Name Kastner wurde 1559 erstmals erwähnt. Heute werden neben Lebkuchen auch Waffel und Confiserie-Spezialitäten produziert. Den Weg der Entstehung kann man im "Lebzeltarium" wunderbar sehen und erschmecken!

Handwerksbetriebe